Sommer, Sonne, Sommersprossen – 08

Enthält ggf. Werbung durch Verlinkungen und ist daher kennzeichnungspflichtig, von Herzen und aus Überzeugung – und selbstverständlich unbeauftragt und ohne Gegenleistung.

Dieser Blogbeitrag ist inspiriert von Clara von tastesherrif auch „betreutes Bloggen“ genannt, welch herrliche Wortschöpfung von Frau Piepenkötter.

Der Sommer scheint gerade ein wenig Pause zu machen, hier kommt die Zusammenfassung meiner letzten Woche …

  • Lieblingsbild

Gelb ist eigentlich gar nicht meine Farbe, war aber Thema in der Bilderchallenge #meinaugustinbildern von Ilka auf instagram und im Garten und zu Ostern mag ich die Farbe gelb dann schon. Und diese Schönheiten haben sich am Grundstücksrand vorm Wäldchen ausgebreitet und werden das hoffentlich weiterhin fleißig tun. Keine Ahnung, wie sie dort hingekommen sind, aber sie dürfen gerne bleiben.

  • Stimmung

Der Euphorie über eine eventuelle berufliche Veränderung folgte leider eine sehr schnelle Ernüchterung.

Ich warte immer noch auf einen Rückruf mit weiteren Details, damit ich überprüfen kann, ob ich mich aus finanzieller Sicht überhaupt hauptberuflich selbständig machen kann. Das muss man sich ja auch leisten können. Denn hauptberuflich selbständig als Dozentin mit 25 – 30 Euro Stundenlohn, die hier in der Umgebung pro 45 min. gegebenem Unterricht gezahlt werden, ist für mich finanziell wegen der hohen Belastung durch Sozialabgaben und Steuern (vor allem wegen Pflichtversicherung von Dozenten in der Rentenversicherung) gesehen gar nicht möglich. Mal ganz abgesehen davon, dass weder Vorbereitung, noch die Teilnahme an Konferenzen bezahlt wird, ist da ja auch noch die Gefahr, dass ich nicht arbeiten kann, entweder weil ich krank werde oder weil wir wegen Corona noch einmal in einen Lockdown gehen.

Der Rat vom Steuerberater, die abhängige Beschäftigung nicht aufgeben und nur nebenberuflich unterrichten, war diesbezüglich sehr eindeutig.

Aber mittlerweile ich sehe das positiv, wer weiß, wozu das gut ist.

The best is yet to come.

  • Bewegung

Es wird … von einer Regelmäßigkeit bin ich noch weit entfernt. Aber das ist erst einmal nicht wichtig.

  • Schönster Moment

Ich lese gerade die Masterarbeit meiner Tochter Korrektur und bin einfach nur stolz und freu mich.

  • Das Gericht der Woche

Ich bin da gerade wenig kreativ, freue mich aber sehr, dass ich jetzt endlich wieder Appetit auf Gemüse in jeglicher Form habe. Jahrelang habe ich zwar auch immer viel Gemüse gegessen, aber immer eher aus Vernunftsgründen … macht schlank, ist gesund, sollte man essen … seit April gibt es keine verbotenen Lebensmittel mehr, ich esse was mir schmeckt in vernünftigen Mengen, ich hungere nicht mehr, ich verbiete mir nichts mehr und siehe da, nach einer kurzen Zeit des „Nachholbedarfs“ fordert mein Körper nun immer mehr gesunde Lebensmittel/Mahlzeiten ein. Und nein, abgenommen habe ich mit dieser Methode nicht, vermutlich sogar eher zugenommen, aber auch das weiß ich nicht. Die Waage steht zwar noch im Badezimmer, aber nur zur Dekoration.

Sonntagabend … Antipasti, Oliven, Lavendel- und Pestokäse mit selbstgebackenem Brötchen und Wein.

  • Kuchen der Woche

Noch einmal das Blaubeer-Streusel-Kuchen-Rezept in abgewandelter Form, diese Woche mit Pflaumen. Ich bin ganz verliebt in die Haferflocken-Streusel.

Pflaumenstreusel …
  • Eine Neuentdeckung

… eher eine Wiederentdeckung dieses Brötchenrezeptes: Schweizer Roggen Bürli

und beim Backen fiel mir dann wieder ein, dass ich dieses Rezept immer schon mal ausprobieren wollte. Das muss aber bis September warten.

Hier ist es herbstlich, lieber Sommer komm‘ doch noch einmal zurück, bitte.

2 Kommentare

  1. Nicole

    Liebe Katrin,
    ich mag diese Berichte von dir so gern. Du schreibst so echt und offen. Du nimmst mich immer mit auf den Weg. Toll finde ich deine Essensentscheidung- mir gefällt das.
    Und ich verstehe deinen Stolz auf deine Tochter- es ist doch Wahnsinn, wenn du siehst, das ist dein Kind, das du immer begleitet hast und jetzt: Masterarbeit: Wow.
    Ich wünsche dir so sehr, dass du beruflich einen Weg findest, um alles miteinander zu vereinbaren.
    Hab ein schönes Wochenende,
    Liebe Grüße
    Nicole

    • kh

      Liebe Nicole, es freut mich, dass ich Dich mitnehmen konnte. Liebe Grüße und eine schönes Wochenende, Katrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Katrins Krimskrams

Theme von Anders NorénHoch ↑