Sommer, Sonne, Sommersprossen – 06

Enthält ggf. Werbung durch Verlinkungen und ist daher kennzeichnungspflichtig, von Herzen und aus Überzeugung – und selbstverständlich unbeauftragt und ohne Gegenleistung.

Dieser Blogbeitrag ist inspiriert von Clara von tastesherrif auch „betreutes Bloggen“ genannt, welch herrliche Wortschöpfung von Frau Piepenkötter.

In der 6. Woche „Sommer-Sonne-Sommersprossen“ erobere ich mir langsam aber beharrlich mein Leben zurück.

  • Lieblingsbild

Die ersten Insekten haben das Sommerblumen-Beet hinten im Garten entdeckt.

  • Stimmung

Sehr gut … es ist richtig schönes Sommerwetter und es geht mir wieder gut. Ich habe meine“Terrassenbadewanne“ aufgestellt und genutzt. Ich habe in den Morgen- bzw. Abendstunden, wenn die Temperaturen angenehmer waren, im Garten gewerkelt, ein neues Beet mit Sommerblühern angelegt (siehe oben) und an meiner Paletten-Recamiere weitergebastelt.

Bastelkram …
  • Bewegung

Meine Bewegung war weiterhin eingeschränkt, erstens aufgrund der sommerlichen Hitze, zweitens wegen des ärztlichen Rates, meine Brandwunde am Bein noch zu schonen. Aber Ende dieser Woche ist diese verordnete Schonzeit dann auch vorbei.

Es blieb also bei den Hunderunden. Aber die genieße ich schon sehr. Sie sind allerdings insbesondere aufgrund des fortgeschrittenen Alters des „Punktehundes“ jetzt eher entspannte „Genießerrunden“ … anders, aber auch schön.

Muuuuuhhhhhh …

Dennoch möchte ich mir jetzt ein Sportprogramm ausdenken und regelmäßige, sportliche Bewegung in meinen Tagesablauf integrieren. Ich möchte das, weil ich weiß, dass es mir gut tut. Es sollte aber etwas sein, das mir Spaß bringt, nichts, was ich machen „muss“, weil es gesund ist, schlank macht, gerade in Mode ist. Das mit dem „Intuitiv-Essen“ klappt schon ganz gut, nun kommt die „Intuitive-Bewegung“ … ich arbeite daran.

  • Schönster Moment

Das Unterrichten ging wieder los. Und wir dürfen tatsächlich richtig in der Schule vor Ort im Klassenverband unterrichten, ohne Mindestabstände unter den Teilnehmenden in einer Klasse, ich halte sehr wohl reichlich Abstand, aber ohne Maske in den Klassenräumen, quasi fast wie vor Corona. Das fühlt sich sehr schön an. Aber doch nicht so ganz richtig …

  • Das Gericht der Woche

Antipasti am Mittwoch … auf der Schattenseite des Hauses zusammen mit der Herzensfreundin … relaxen statt Hunderunde. Denn vormittags war ich Unterrichten und später wurde es uns einfach zu heiß. Und ich bin mir so sicher, dass ich die Antipasti auch fotografiert hatte, aber das Bild ist weg. Sehr merkwürdig … Doch nicht, ich habe es wiedergefunden.

Antipasti …
  • Kuchen der Woche

Wir werden dieses Jahr Äpfel ohne Ende ernten können. Beide Apfelbäume sitzen voll. Ich habe mich schon mal auf die Suche nach diversen Rezepten gemacht. Einen meiner Lieblingskuchen gab es diese Woche. Den Apfelkuchen, den meine Oma mir immer zum Geburtstag gebacken hat. Das Rezept hat sie mir glücklicherweise vererbt.

Kindheitserinnerung …
  • Eine Neuentdeckung

Ein superleckeres, saftiges Brot vom Bäcker, an dem ich glücklicherweise mindestens einmal die Woche eh vorbei fahren. Soooooo lecker. Auch hier gab es eigentlich ein Foto, aber das ist auch verschwunden. Und so mysteriös es auch klingt, auch das Foto ist wie von Zauberhand wieder aufgetaucht.

König-Ludwig-Brot …

Ich denke ich sichere jetzt trotzdem alle meine Bilder, bevor sich noch mehr auf und davon machen.

Das war meine 6. Woche „Sommer, Sonne, Sommersprossen“. Ich bin gespannt, was ich nächste Woche berichten kann. Ich kann es gar nicht glauben, dass ich es tatsächlich schaffe, regelmäßig Blogposts zu verfassen. Bis Ende August möchte ich mich auf jeden Fall an der Aktion beteiligen.

2 Kommentare

  1. Nicole

    Liebe Katrin,
    eine schöne Woche hattest du. Apfelkuchen klingt lecker, komisch ist nur, dass er für mich mit Herbst und Winter in Verbindung steht.
    Lass es dir gut gehen und eine schöne Zeit in der Schule.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • kh

      Hallo Nicole,
      Apfelkuchen geht hier das ganze Jahr. Und ich habe schon reichlich Fallobst zu verwerten. Im Winter dann gerne mit Zimt.
      Liebe Grüße,
      Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Katrins Krimskrams

Theme von Anders NorénHoch ↑