• Lieblingsbild

Mal wieder ein Bild von der Mittwochshunderunde. Allerdings von letzter Woche, denn diese Woche fiel die Runde aus. Ich bin schachmatt, war beim Arzt, habe die Couch gestern nicht verlassen und werde das vermutlich auch die nächsten Tage nicht tun.

  • Stimmung

Gut und ausgeglichen. Wir hatten ein schönes Wochenende. Montag war ich dann ziemlich müde und genervt von der Arbeit, aber gestern fühlte sich der Tag dann zunächst „pusteblumenleicht“ an.

Pusteblumenleicht …

Das leichte Gefühl verschwand abends. Eine Schramme an meinem Bein hatte sich entzündet. Sieht nicht gut aus.

  • Bewegung

Außer den Hunderunden, die aber sehr kurz und sehr geruhsam verlaufen. Ich werde jetzt das Bein abheilen lassen (siehe oben) und dann mein Rudergerät wieder erobern.

  • Schönster Moment

Mein erster Zoom-Cocktail-Abend am Samstag.

… und anschließend der zweite Pina Colada auf der Terrasse, was für ein herrlicher Sommerabend.
  • Das Gericht der Woche

Gebackener Fenchel mit Kartoffeln aus dem eigenen Garten. So lecker, obwohl aus der Not geboren, weil Kochfeld und Ofen nicht mehr mit mir spielen wollten.

Enjoy the simple things …

Kochfeld und Backofen sind notdürftig repariert. Backofen und Mikrowelle dürfen jetzt nicht gleichzeitig betrieben werden, auf dem Kochfeld sind nur zwei Platten nutzbar. Bis alles wieder richtig funktioniert, werden wohl größere Elektroarbeiten notwendig sein.

  • Kuchen der Woche

Kein Kuchen … aber Milchreis mit Himbeeren.

Hhhhmmmm …
  • Eine Neuentdeckung

Das Konzept „ikigai“ lief mir beim Hören des „Iss-doch-was-Du-willst“ Podcasts über den Weg. Vereinfacht gesagt, geht es darum „etwas zu finden, wofür es sich zu leben lohnt.“ Damit möchte ich mich jetzt näher beschäftigen. Passt ja ganz gut, da ich die nächsten Tage so oder so überwiegend an die Couch „gefesselt“ bin.

Das war meine dritte Woche „Sommer, Sonne, Sommersprossen“. Ich freu mich auf nächste Woche.