R … wie Radfahren

Enthält ggf. Werbung durch Verlinkungen und ist daher kennzeichnungspflichtig, von Herzen und aus Überzeugung – und selbstverständlich unbeauftragt und ohne Gegenleistung.

Weiter geht’s im vielleichter-ABC … wie sich Bewegung für mich viel leichter anfühlt.

Ich fahre wirklich gerne Rad. Habe ich die Wahl mit dem Auto oder der Straßenbahn zu fahren oder aber mich auf mein Rad zu schwingen, dann gewinnt meistens das Rad.

So fahre ich seit Mitte November dreimal die Woche mit dem Rad zur Arbeit, einfache Strecke knapp 12 km auf einem wirklich herrlichen fast autofreien Weg. Leider nicht nur autofrei sondern auch fast ungeschützt, so dass der Gegenwind mir z. B. wie heute Morgen sehr zu schaffen macht. Da habe ich doch kurzzeitig von einem E-Bike geträumt.

Gegenwind formt den Charakter.

Wenn ich Glück habe, dann dreht der Wind über den Tag nicht, dann habe ich wenigstens eine Strecke Rückenwind und fliege quasi meinem Ziel entgegen. So geschehen heute Mittag, ich habe eine neue Bestzeit aufgestellt.

Ich musste mich schon von anderen Mitradlern anmaulen lassen, weil ich fröhlich vor mich hinsummend oder gar singend selbst bei Regen, Hagel, Sturm an der roten Ampel stehe.

Ich freue mich auch, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.

Karl valentin

Praktischerweise führte mein Arbeitsstellenwechsel dazu, dass ich jetzt ein Teil meiner sportlichen Aktivität in meinen Alltag integriert habe. So mag ich Bewegung tatsächlich am liebsten.

Unterwegs auf dem Rad, unterwegs mit dem Hund, körperlich arbeitend in Haus und Garten und Schwimmen in natürlichen Gewässern.

Mit dem Rad zum Einkaufen …

Dann fühlt sich Bewegung für mich viel leichter an, viel leichter als “organisierter Sport” im Verein, im Schwimmbad, im Fitnessstudio oder in meinem häuslichen “Fitnessraum” auf dem Rudergerät.

Draußen unterwegs …

2 Kommentare

  1. Nicole

    Liebe Katrin,
    Im Sportgedanken ‚ticken‘ wir ähnlich. Wobei du ja sehr eifrig unterwegs bist. Und Gegenwind mag ich gar nicht beim Radfahren, selbst, wenn es den Charakter formt🤣.
    Schön finde ich, dass du deinen Weg gefunden hast.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • kh

      Liebe Nicole,

      ich habe auch lieber Rückenwind … immerhin hatte ich das Glück, dass der Wind nicht über den Tag gedreht hat. Ich bin diese Strecke auch zu einem früheren Arbeitgeber schon häufiger gefahren. Und es war nur zu oft der Fall, dass ich auf Hin- und Rückweg Gegenwind hatte.

      Einen schönen Sonntagabend,
      liebe Grüße
      Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Katrins Krimskrams

Theme von Anders NorénHoch ↑