back into balance

NeuroEmbodiedSoulCentering® … das disregulierte Nervensystem

Enthält ggf. Werbung durch Verlinkungen und ist daher kennzeichnungspflichtig, von Herzen und aus Überzeugung – selbstverständlich unbeauftragt und ohne Gegenleistung.

Im zweiten Wochenendworkshop meiner NESC-Ausbildung ging es um das Nervensystem. Sehr viel Theorie, aber sehr spannend für mich … und gut aufbereitet.

An diesem Teil habe ich nicht „live“ teilgenommen, weil das neue vierbeinige Familienmitglied genau an diesem Wochenende bei uns eingezogen ist. Stattdessen habe ich die Aufzeichnung in kleinen Sequenzen nachgeschaut, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Vermutlich wird genau das mein Weg im weiteren Verlauf der Ausbildung sein.

Wie schon in der Masterclass, haben mich die Ausführungen zum disregulierten Nervensystem und dem Zusammenspiel von Sympatikus und Parasympatikus erneut sehr angesprochen. Ich denke ja nach wie vor, dass ein großer Teil meiner mangelnden Balance genau damit zu tun hatte.

Anfang letzten Jahres war ich sehr angespannt, dauernd gehetzt und hatte das Gefühl, ständig auf der Flucht zu sein. Ich war enttäuscht, denn meine neue Arbeitsstelle hielt nicht das, „was ich mir davon versprochen hatte“. Ich hatte das dringende Gefühl, eine längere Pause zu benötigen … so eine richtige Auszeit …

Heute weiß ich, mein Nervensystem war disreguliert. Das Zusammenspiel von Anspannung und Entspannung bzw. Sympatikus und Parasympatikus funktionierte nicht mehr.

Ich befand mich auf einem sehr hohen „Anspannungslevel“. Mir war alles zuviel. Selbst an Dingen, die ich gerne machte, hatte ich keine Freude mehr. Außer Arbeit, Hund und anschließend erschöpft auf dem Sofa zusammenzubrechen, tat ich nichts mehr. Auch nichts für mich … immer mit dem Gedanken daran, dass es ab April leichter werden wird, ich mehr Zeit haben und bis dahin schon irgendwie durchhalten werde.

Mitte März zog mein Körper die Notbremse …

„Geh Du vor“, sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört der Mensch ja nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“
„Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben“,
sagte der Körper zur Seele.

Ulrich Schaffer

Mit dem theoretischen Wissen, dass ich heute – ein Jahr später durch eigene Recherchen und die NESC-Ausbildung – habe, lässt sich meine mangelnde Balance für mich sehr gut nachvollziehen und erklären.

Außerdem habe ich jetzt Möglichkeiten an der Hand, Vorboten zu erkennen und damit einer kompletten Entgleisung rechtzeitig zu begegnen.

Podcast-Empfehlungen zum Thema:

13 Anzeichen dafür , dass Du Dein Nervensystem beruhigen solltest.

Wie Du das Nervensystem regulieren und entstressen kannst.

Die drei häufigsten Fehler bei der Nervensystemregulation.

1 Kommentar

  1. fidi

    sehr spannend… und danke für die Links…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Katrins Krimskrams

Theme von Anders NorénHoch ↑