back into balance

#meinjanuarmitmir

Enthält ggf. Werbung durch Verlinkungen und ist daher kennzeichnungspflichtig, von Herzen und aus Überzeugung – selbstverständlich unbeauftragt und ohne Gegenleistung.

Und … zack … ist der erste Monat 2022 vorbei und hat mich quasi überholt, mein Monatsrückblick ist spät dran.

Neujahrsfrühstück an der Nordsee …

Anfang des Monats nach einer total entspannten Weihnachtszeit und einer kleinen Auszeit an der Nordsee über den Jahreswechsel erlitt ich einen Rückfall, von dem ich mich immer noch erhole.

Ich habe die Rauhnächte zelebriert und meinen 13. Wunsch gezogen …

Reading is dreaming with your eyes open.

Dieser 13. Wunsch passt auch sehr gut zu meinem Jahresmotto 2022:

Einfach Ich Sein …

Was es mit diesen drei kleinen Worten für mich auf sich hat, darüber habe ich Anfang des Jahres einen Artikel geschrieben.

Drei Bücher habe ich diesen Monat gelesen und die erste Rezension veröffentlicht.

Damit die Erfüllung dieses Wunsches meinen Geldbeutel nicht so sehr belastet, habe ich meine Mitgliedschaft bei unserer Gemeindebücherei verlängert.

Heimatliebe …

Am zweiten Januarwochenende nahm ich an einem tollen Workshop zum Thema „Visionboard by (Human)-Design“ von Christin teil. Sollte Christin diesen nächstes Jahr wieder anbieten … unbedingt vormerken und teilnehmen.

Mein tolles 2022 …

Das Monatsmotto von Bettina, der Alltagsfeierin, lautete in diesem Monat:

#allesaufanfang

Auf dem Blog von Bettina findet ihr schöne, inspirierende Texte von Co-Autorinnen zu diesen Thema. Lest dort doch einmal vorbei.

Für mich war es das Motto für meine Arztbesuche im Januar … ich habe alle Facharzttermine wiederholt … mich erneut ins MRT begeben … die letzten Ergebnisse stehen noch aus.

In diesem Monat habe ich zum ersten Mal seit langem wieder an der Aktion „12von12“ vom Blog „Draußen nur Kännchen“ teilgenommen. Das möchte ich dieses Jahr öfter machen.

Mach ich … nur nicht heute …

Ich habe für mich in diesem Jahr einen tollen Kalender gefunden, den ich bisher auch täglich nutze. Es gibt ihn noch und er ist sogar um die Hälfte reduziert. Dann ist die alltagsfeierliche Kaffeetasse doch noch bei mir eingezogen und ich freue mich immer darüber, wie genau meine Kaffeeportion dort hineinpasst.

Das meine „bucket list“ immer wieder von der Rückseite meiner Tür fiel, habe einmal zum Anlass genommen, diese zu überarbeiten, sie ist jetzt in meinen PC umgezogen und mir Gedanken zu machen, was diese Liste für mich bedeutet. Meine Gedanken dazu findet ihr hier.

Ende des Monats begann meine Coaching-Ausbildung … diese hat mich über das Internet im September letzten Jahres gefunden. Ob ich jemals Coachen werde, ich habe keine Ahnung, primär mache ich diese Ausbildung für mich, um zurück in meine Balance zu finden, innerlich und äußerlich.

Und nun auf in den Februar 2022!

3 Kommentare

  1. fidi

    was für ein schöner Beitrag! So ein toller Kalender! Magst du mal über die Coachingausbildung berichten? Ich finde das total spannend und habe deine Ausbildung schon gegoogelt, klingt mega interessant. Auch dein Ansatz, schaun wir mal, dann sehn wir schon, ist toll! Nicht jede muss coachen, und wenn doch, der richtige Zeitpunkt findet dich!
    Alles Liebe, Fidi

    • kh

      Liebe Fidi,

      ein Bericht über die Coaching-Ausbildung ist schon in der Planung. Noch (?) ist es für mich sehr schwierig zu beschreiben und zu begreifen, weil es eben so „anders“ ist, als alles, was ich bisher so gemacht habe. Es braucht vermutlich noch ein bisschen.

      Liebe Grüße von Katrin.

      • Fidi

        Super, ich freue mich sehr darauf!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Katrins Krimskrams

Theme von Anders NorénHoch ↑