Dieser Artikel ist nach bestem Wissen und Gewissen von mir recherchiert und verfasst worden. Er ersetzt keine Steuer- oder Rechtsberatung. Und wie immer gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel!

Der Lieferschein begleitet in der Regel die Ware und gibt über Art und Menge der gelieferten Ware Auskunft. Der Lieferschein unterlag bisher der sechsjährigen Aufbewahrungsfrist. Rückwirkend ab dem 1. Januar 2017 gibt es eine Vereinfachung:

verkürzte Aufbewahrungspflicht

Empfangene Lieferscheine dürfen weggeworfen werden, sobald die entsprechende inhaltsgleiche Rechnung eingegangen ist. Für den Absender des Lieferscheines (Lieferant) endet die Aufbewahrungsfrist mit dem Versand der inhaltsgleichen Rechnung. Die verkürzte Aufbewahrungsfrist gilt für alle Lieferscheine, deren bisherige Aufbewahrungsfrist (sechs Jahre) noch nicht abgelaufen ist.

Muss ich einen Lieferschein ausstellen?

Es besteht keine Verpflichtung dem Empfänger meiner Ware einen Lieferschein auszustellen. Es besteht jedoch eine Verpflichtung zur zeitnahen Ausstellung einer Rechnung.