Enthält ggf. Werbung durch Verlinkungen und ist daher kennzeichnungspflichtig, von Herzen und aus Überzeugung – und selbstverständlich unbeauftragt und ohne Gegenleistung.

Ich fühle mich machtlos, hilflos und so unnütz gerade … Flutkatastrophen, Waldbrände, Erdbeben, Tornados, Klimawandel, Afghanistan … aber außer Anteilnehmen, Mich-Informieren, Geldspenden, im September “richtig” wählen …

Und deswegen findet ihr mich seit gestern in der Küche, ich backe mein Lieblingsbrot, notiere Rezepte, fotografiere, probiere neue Rezepte aus … bei guter Musik und kleinen Nachrichten-Häppchen, die ich gerade noch so ertragen kann.

Französisches Baguette

Zutaten

  • 330 ml Wasser lauwarm
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Weizenmehl Typ 550
  • 10 g Salz

Anleitungen

  1. Hefe und Zucker in lauwarmem Wasser auflösen.

  2. Mehl und Salz mischen und kurz unter das Hefewasser kneten. Nur solange kneten, bis eine feste Masse entstanden ist. Mehl über den Teig streuen und abgedeckt 20 min. gehen lassen.

  3. Anschließend den Teig mit den Händen auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausbreiten und den Teig "falten". Dafür eine Ecke nach der anderen in die Mitte einschlagen. Dabei bedeckt die zweite Ecke die erste, die dritte die ersten beiden und die vierte Ecke bedeckt alle bisher eingeschlagenen Ecken. Das so entstandene Teigpäckchen mit den eingeschlagenen Ecken nach unten zurück in die Schüssel legen, abdecken und weitere 20 min. gehen lassen.

  4. Den "Ausbreiten-Falten-Gehenlassen-Vorgang" noch mindestens zweimal wiederholen. Den Ofen auf 250° vorheizen.

  5. Abschließend den Teig in zwei Hälften teilen. Jedes Teigstück mit den Händen zu einem Rechteck ausbreiten und aufrollen. Die entstandene "Naht" gut verschließen.

  6. Die Teigrollen mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes "Baguette-Blech" legen. Mit einem Messer einige Mal schräg einschneiden. Brote mit Wasser besprühen und mit Mehl bestäuben.

  7. Brote bei 250° ca. 15 – 20 min. backen lassen (Ober- und Unterhitze).

Rezept-Anmerkungen

Dieses Rezept ergibt zwei “dickere” Baguettes. Wer es knuspriger mag, macht drei “dünnere” Baguettes daraus.

Wichtig: unbedingt Mehl Typ 550 verwenden.

Gerne schon beim Vorheizen des Backofens eine mit wassergefüllte feuerfeste Form auf den Boden des Ofens stellen.

Ich habe es ausgetestet und ca. 200 g  des Weizenmehls durch die Vollkorn-Dinkel-Mehl ersetzt. Alternativ lassen sich 100 g Weizenmehl durch Roggenmehl ersetzen.

Guten Appetit!